wappen
Freitag, 21. Juni 2024

07.03.2023 - Atemschutzübung

Erneut fand eine Übung für unsere Atemschutzgeräteträger in Reichenschwand statt. Erhalt der Routine im Atemschutz ist immens wichtig und so finden solche Übungen regelmässig statt.

Sechs unserer Atemschutzgeräteträger trafen sich am Montag zu einer geplanten Übung. Vorbereitet und begleitet wurde die Übung durch unseren Atemschutzgerätewart Markus Kerling. Zunächst wurden sogenannte Trockenübungen durchgeführt. Was muss in welcher Reihenfolge durchgeführt werden um voll ausgerüstet in den Atemschutzeinsatz zu gehen? Worauf achten wir für uns selber, aber auch für unseren Kameraden?

Nach den Trockenübungen wurden unsere Atemschutzgeräteträger dann Truppweise unter Einsatzbedingungen im Ortsgebiet mit unserem HLF-20 abgesetzt. Ziel der Übung war es, das sogenannte "Ausrüstung auf Anfahrt" zu üben. Dabei rüstet sich der Angriffstrupp im fahrenden Einsatzfahrzeug für den Atemschutzeinsatz aus. Da die Anfahrt vom Feuerwehrhaus bis zur Einsatzstelle meist nur wenige Minuten dauert ist hier Eile angesagt. Im optimalsten Fall sind die Atemschutzgeräteträger dann bei Ankunft am Einsatzort fertig ausgerüstet und können direkt in den Brandeinsatz gehen. Am jeweiligen Absetzpunkt angekommen (Schule sowie Sportheim) traten die Trupps unter schwerem Atemschutz mit Funkgerät und Handscheinwerfer ausgerüstet dann den Fussmarsch zurück zum Feuerwehrhaus an. Solche Belastungsübungen sind wichtig, um die nötige Routine aufzubauen und persönlich ein Gefühlt für die Belastung zu erhalten.

Bei der Ankunft der Trupps am Feuerwehrhaus wartete dann noch eine zu lösende Aufgabe auf die Trupps. Weiterhin unter schwerem Atemschutz galt es, einen Kanister aus einer Tonne zu bergen, ohne die Tonne direkt zu berühren. Zudem durften die Trupps einen Kreis rund um die Tonne nicht betreten. Als Ausrüstung stand ihnen die gesamte Ausrüstung unseres HLF-20 unterstützt durch einen Maschinisten zur Verfügung.

Auch diese Aufgabe wurde durch beide Trupps gut gelöst.

Abschließend fand eine kurze Nachbesprechung statt und gemeinsam stellten wir die Einsatzbereitschaft der Atemschutzgeräte und des HLF-20 wieder her. 

 

 

Bilder


Werde aktiv!

Achtung!

Wir sind immer auf der Suche nach Mitgliedern! Wir freuen uns über aktive, aber auch passive Mitglieder. Mehr Informationen gibt es hier

Diese Webseite verwendet Cookies, um für Sie die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.