wappen
Freitag, 21. Juni 2024

09.04.2024 - THL 1 - Großtierrettung

Um 17:45 Uhr alarmierte uns die Integrierte Leitstelle Nürnberg über Funkmeldeempfänger und unsere Smartphone-Alarmierung zur Rettung eines Pferdes aus einem Traktorreifen in den Bereich der Stallungen an der B14.

Zunächst besetzten wir unser HLF-20 und fuhren die gemeldete Einsatzstelle an. Unser LF-8 wurde ebenfalls voll besetzt kurze Zeit später an die Einsatzstelle nachgezogen.

Die erste Erkundung durch den Gruppenführer vor Ort ergab das folgende Bild:

Ein Pferd war wohl unglücklich gestürzt und mit dem gesamten Körper in einen Traktorreifen gefallen. Das Pferd konnte sich selbständig nicht mehr aus der misslichen Lage befreien. Die Pferdehalter beruhigten das Tier bereits während wir die Befreiung vorbereiteten.

Mit uns wurden die Kameraden der Feuerwehr Hersbruck mit deren Drehleiter samt einem speziellen Geschirr zur Großtierrettung alarmiert. Auch war bereits eine Tierärztin auf Anfahrt und traf kurz nach der Drehleiter an der Einsatzstelle ein. 

Unsere Kräfte unterstützten die Tierärztin zunächst mit dem Transport und lokaler Ablage der nötigen medizinischen Ausrüstung. Das Pferd wurde dann folgend durch die Tierärztin sediert, während wir gemeinsam mit den Kameraden aus Hersbruck die Drehleiter in die optimale Position brachten und dem Pferd das Tragegeschirr anbrachten. 

Nach Freigabe durch die Tierärztin wurde das Pferd dann mittels Drehleiter angehoben und aus dem Reifen befreit. Parallel sicherten wir das Pferd mittels Leinen. 

Nach der Befreiung des Pferdes aus dem Reifen wurde das Tier durch die Tierärztin wieder aufgeweckt und gemeinsam wurde das Pferd dann wieder auf die eigenen Hufe gestellt. 

Nach dem Rückbau der Drehleiter und aller genutzten Einsatzmittel räumten wir in Abstimmung mit der Betreiberin alle auf dem Gelände vorhandenen Traktorreifen beiseite, um eine weitere Situation wie diese zu verhindern. 

Die Herstellung der Einsatzbereitschaft und Reinigung unserer Fahrzeuge nach Einsatzende dauert für die Aktiven dann nochmal eine Stunde.

Danke an die Kameraden der Feuerwehr Hersbruck für die gewohnt kameradschaftliche Zusammenarbeit.

 

Bilder

 

Fahrzeuge


Werde aktiv!

Achtung!

Wir sind immer auf der Suche nach Mitgliedern! Wir freuen uns über aktive, aber auch passive Mitglieder. Mehr Informationen gibt es hier

Diese Webseite verwendet Cookies, um für Sie die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.