wappen
Freitag, 21. Juni 2024

29.10.23 - THL Großtierrettung

Um 12:37 Uhr alarmierte uns die Leitstelle Nürnberg gemeinsam mit den Kameraden der Feuerwehr Hersbruck zur Rettung eines Pferdes in Reichenschwand.

Innerhalb weniger Minuten traf unser HLF-20 an der Einsatzstelle ein und auch der Rüstwagen, die Drehleiter und das Mehrzweckfahrzeug der Feuerwehr Hersbruck erreichte die Einsatzstelle. Vor Ort wurde zunächst entschieden, auf die bereits auf Anfahrt befindliche Tierärztin zu warten. Unser LF-8 rückte ebenfalls an die Einsatzstelle nach.

Kurz darauf entschied die eingetroffene Tierärztin, das Tier zunächst zu beruhigen, es dann zu sedieren, und dann zu versuchen es wieder auf die Beine zu bekommen. Zunächst wurde versucht, mittels Leinen und Muskelkraft, das Pferd zum Aufstehen zu bewegen. Nachdem die Versuche keinen Erfolg zeigten, entschied die Tierärztin, das Pferd mittels Drehleiter und Grosstierrettungsgeschirr aus der misslichen Lage zu befreien. Das Tier konnte in einer Gemeinschaftsleistung innerhalb einer Stunde befreit werden. Mehrere Aufstellversuche scheiterten jedoch, weshalb das Tier dann schlussendlich durch die Tierärztin eingeschläfert werden musste. 

Zur Absicherung der Arbeiten der Einsatzkräfte wurde der Verkehr auf der B14 wechselseitig an der Einsatzstelle vorbeigeführt.

Nach ca. 2 Stunden war der Einsatz für uns abgearbeitet und die Einsatzbereitschaft wurde wieder hergestellt.

Danke an die Kameraden der Feuerwehr Hersbruck für die gewohnt sehr gute und flüssige Zusammenarbeit. 

 

Bilder

Fahrzeuge

 


Werde aktiv!

Achtung!

Wir sind immer auf der Suche nach Mitgliedern! Wir freuen uns über aktive, aber auch passive Mitglieder. Mehr Informationen gibt es hier

Diese Webseite verwendet Cookies, um für Sie die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.