wappen
Montag, 09. Dezember 2019

11.11.2019 - Laternenumzug und Verkehrsunfall B14

Wie in jedem Jahr begleiteten wir auch heute wieder kleine und große Besucher der Martinsumzüge in Reichenschwand. Kurz vor Abschluss des Umzuges wurden wir dann zu einem Verkehrsunfall auf die B14 alarmiert.

Insgesamt 5 Gruppen zogen ab 17:00 Uhr mit selbstgebastelten leuchtenden Laternen durch Reichenschwand. Wir sicherten die einzelnen Züge ab und geleiteten die Teilnehmer zum zentralen Kreisverkehr. Hier sangen die Kinder einige Lieder, bevor es dann zu Bratwurst und Getränken gehen sollte.

Während die Kinder zu ihrem ersten Lied anstimmten schrillten die Funkmeldeempfänger der Aktiven Wehr und auch die Sirenen liefen an. Die integrierte Leitstelle Nürnberg alarmierte uns zu einem Verkehrsunfall auf die B14, kurz nach dem Ortsausgang in Richtung Lauf. Mindestens eine Person sollte in ihrem Fahrzeug eingeklemmt sein. Unser Löschfahrzeug LF-8 stand auf Bereitschaft an der Grundschule und fuhr die gemeldete Einsatzstelle direkt an. Parallel fuhren weitere Kameraden das Gerätehaus an und eilten mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF-20) zur Einsatzstelle. 

Ein Kleintransporter hatte beim einfahren auf die B14 am Ortsausgang den fließenden Verkehr mißachtet, worauf es zu einer Kollision mit einem weiteren PKW kam. Der PKW landete durch die Wucht des Aufpralls auf dem Dach. Die Fahrerin des PKW war im Fahrzeug eingeschlossen. Die mit uns alarmierten Kameraden der Wehr aus Ottensoos konnten kurz vor unserem Eintreffen die Fahrerin aus dem Fahrzeug befreien und an den Rettungsdient übergeben.

Die B14 musste für den Verkehr vollständig gesperrt werden. Die Kameraden aus Altensittenbach übernahmen die Verkehrsleitung ab dem Kreisverkehr in Altensittenbach und am Knoten Henfenfeld. Die Kameraden aus Ottensoos am Bräunleinsberg. 

Der PKW wurde nach der Rettung der Fahrerin wieder auf die Reifen gestellt und aus dem Fahrbahnbereich verbracht. Ausgelaufene Betriebsmittel wurden mittels Ölbinder aufgenommen.

Nach ca. einer Stunde konnte die Sperrung der B14 dann wieder aufgehoben werden und wir rückten in das Gerätehaus ein. 

Dank gilt den Kameraden der Feuerwehren Altensittenbach und Ottensoos.
Auch die Ottensooser Kameraden waren zum Zeitpunkt der Alarmierung zur Absicherung des Martinszuges unterwegs. 
Die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten funktionierte perfekt.

 

Einsatzbilder

 

Fahrzeuge


Werde aktiv!

Achtung!

Wir sind immer auf der Suche nach Mitgliedern! Wir freuen uns über aktive, aber auch passive Mitglieder. Mehr Informationen gibt es hier

Diese Webseite verwendet Cookies, um für Sie die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.